„Andere Boxer brauchen ihre Trainer aus Motivationsgründen. Ich habe einen Trainer in der Ecke, damit er mich bremst. (...) sobald der Ringrichter den Kampf wieder freigibt, gehe ich los wie Speedy Gonzalez.”
(Regina Halmich)

Charaktere

Literaturtip Literatur:
Joyce Carol Oates: Über Boxen. Ein Essay (Orig. „On Boxing” 1987 by the Ontario Review, Inc.), Manesse Bücherei, CH-Zürich 1988. ISBN 3-7175-8120-1, 9,90 Euro.
Aktualisiert: 02.05.2006   DruckenKontakt oder Feetback

Charaktere

Sommer 2006

Interview mit Luan Krasniqi

Luan Krasniqi

Die großen TV-Sender machen ihre Sommerinterviews mit Politiker/innen.

Wir haben Besseres zu bieten.

Uns wurde die Ehre zuteil, einen der besten Boxer der Welt interviewen zu dürfen:

Luan Krasniqi!

Lesen Sie hier das ultimative Sommerinterview:

nach oben

Große Bruder, kleiner Bruder... Für immer?

Ob Einzelkind, ältester oder jüngster Spross in einer Großfamilie: Neben Genen und anderen Faktoren bestimmt die Geschwisterreihenfolge unser Leben von Anfang an. Im Wissenschaftsgebiet der Geschwister-Konstellationsforschung unterscheidet man v.a. zwischen der Anzahl der Kinder in einer Familie, dem Geschlecht, der Reihenfolge und dem Altersabstand; sowie all der möglichen Wechselwirkungen zwischen diesen Merkmalen.

nach oben

„Warum sind Sie Boxer? ”, wurde der irische Federgewichts-Champion Barry McGuigan einmal gefragt.

Er antwortete: „Weil ich kein Dichter bin. Ich kann keinen Geschichten erzählen...”

( aus: Joyce Carol Oates )
Backside von Max Dagegen der Schwergewichtler Mike Tyson: ”
Ich versuche, die Nasenspitze meines Gegners zu treffen, ich will ihm das Nasenbein ins Gehirn treiben.”

Waximilian Holger Berthold Herfert

Der Boxer und die Kunst

Der Reutlinger Boxer Max Herfert studierte als junger Mann Philosophie und Theologie in Tübingen. Er gehört für mich zu den Persönlichkeiten im Boxsport, die ein „Gütesiegel” verdient haben. In seiner aktivsten Zeit als Boxer wurde er 4 Mal baden-württembergischer Vize-Meister im Schwergewicht!

nach oben

The best kept secret of heavyweight... oder Pechvogel Krasniqi

Luan Krasniqi

In der Königsklasse des Profiboxens gibt es einen Mann mit einem ganz besonderen Titel: „Das best gehütete Geheimnis des Schwergewichts”.

Warum? Nun, er hat einen tollen Boxstil und auch sonst die erfolgversprechendsten Voraussetzungen für einen ganz Großen. Das bestätigt sogar kein Geringerer als Lennox Lewis.

nach oben

Der Mann im goldenen Käfig:

Zum Theater von und um Lennox Lewis

The Big One

Es ging über viele Monate: das Theater um einen Megakampf in der Königsklasse. Wut, Verwirrung und Enttäuschung dürften die vorherrschenden Gefühle bei den direkt Betroffenen, aber auch bei den Fans gewesen sein.





nach oben

Tyson und seine Tattoos:

Symbolik zwischen Selbstausdruck und Selbstzerstörung

Iron–Mike macht immer wieder einmal Schlagzeilen. 2003 auf und mit der eigenen Haut. Er hat sich ein weiteres Tattoo stechen lassen; dieses Mal im Gesicht: angeblich ein Kriegs–Tattoo auf der linken Hälfte, der Gefühlsseite! Und prompt bekam er eine Infektion.

nach oben

Universum trennt sich von Juan Carlos Gomez

Talent allein reicht eben nicht…

Juan Carlos Gomez

Fehlende sportliche Einstellung, Unzuverlässigkeit im privaten und beruflichen Bereich; all das charakterisiert den Ex–Weltmeister im Cruiser-Gewicht (WBC), der bei Universum als Schwergewichtler zwei der besten Trainer hatte: erst Sdunek, dann Timm. Jetzt reichte es Universum-Boss Klaus–Peter Kohl. Auf einen wie Gomez, der lieber seinen Hobbies – Musik und Tanzen – frönte, konnte er nicht zählen. Dabei war der Geduldsfaden von Kohl lang.

nach oben