Das PURe Ereignis!

PUR hilft Lobby und damit den Kindern...

Buchcover

Die Lobby hat 1998 Hartmut Engler, den Leadsänger und Texter der Popgruppe PUR, davon überzeugen können, dass er für die neue CD „Mächtig viel Theater” einen Song für die Kinder schreibt, die Opfer brutalster Gewalt wurden: Kinder, die für sogenannte Pornoproduktionen misshandelt und gefoltert werden.

Ihr Leid ist unvorstellbar. Kaum jemand tut etwas dagegen. Aus diesem Grund ist diese Problematik einer der Schwerpunkte der Lobby.

Am Anfang hatten wir Zweifel, ob sich Hartmut auf das Thema einlassen würde, denn wir schickten ihm auch „Beweise”; Bilder von solchen Kindern... Sie sind wirklich schwer zu ertragen. Wer weiß das besser als wir!

Unsere Zweifel lösten sich jedoch in Nichts auf, als Hartmut kurzerhand bei der Lobby anrief! Da dachten wir: Das ist eben PUR :-) Inhalte, Texte und Songs sind zum persönlichen Verhalten kompatibel. Unsere Begeisterung kannte damals keine Grenzen.

In den Wochen darauf überstürzten sich die Ereignisse. Hartmut kam nach Metzingen und absolvierte freiwillig einen „Crashkurs” in Sachen „Menschenrechte”. Er nahm auch Arbeit mit nach Hause: Bücher, Artikel u.v.m. Dann schrieb er den Text und meldete sich sofort. Dieses Mal fand das Treffen bei ihm daheim statt. Songtext und Musik wurden mehrmals angehört, wir diskutierten usw. usw.

Kinder sind Tabu Ja, und dann war er fertig, der Song Nummer 4 auf der CD „Mächtig viel Theater” , die super erfolgreich werden sollte (natürlich nicht nur wegen „unseres” Songs ;-)).

Hartmut und die anderen Mitglieder Band dachten auch an die Lobby, als sie dann auf großer Tour waren. Wir wurden auf Konzerte eingeladen und genossen sie in vollen Zügen. Im Anschluss an das Abschlusskonzert gab es dann das für uns und unsere Arbeit wichtigste Ergeignis: Die Übergabe eines Schecks! Noch weitere drei Organisationen, die sich für Kinder einsetzen, erhielten einen solchen Scheck und profitierten damit von der Idee der Lobby und von Hartmut’s Mut und Kreativität.

Der Song hat bis heute Auswirkungen für die Arbeit innerhalb der Lobby. Immer noch schreiben uns Schüler/innen, Lehrer/innen, Pfarrer und andere, die etwas tun wollen. Manche schreiben Referate oder Hausarbeiten, andere bereiten Aktionen vor. In der Gemeinde PUR-Fanclubs gab es Menschen, die für die Lobby sammelten und auch solche, die Fördermitglied der Lobby wurden. All das ist wunderbar. Mehr davon!


Dieter Thomas Heck und Katja Ebstein

„Das große Los” im ZDF am 25.11.1999

Tatsächlich hat es die Lobby 1999 geschafft, in die Sendung „Das große Los” im ZDF am 25.11.1999 reinzukommen.

Das war gar nicht so einfach, denn eigentlich passen wir mit unserem Thema nicht in eine Unterhaltungssendung.

Trotzdem hat es geklappt, und dann hatten wir noch das Riesenglück. dass von den drei Prominenten, die jeweils eine Patenschaft für die vorgestellten Organisationen oder Projekte übernehmen, uns die Sängerin und Schauspielerin Katja Ebstein zugeteilt wurde. Sie passte auch wirklich besser zu uns als der ebenfalls anwesende Modepromi Mooshammer mit seiner Daisy. ..

Katja hatte sich für die Ratespiele sehr gut vorbereitet und gewann damit für die Lobby das meiste Geld von allen! Der absolute Clou war dann das Spiel gegen einen Zuschauer, das sie auch noch gewann. Wir haben vor Freude geschrien.

Mit diesem Einsatz sicherte sie nämlich der Lobby das Überleben für 9 Monate! Dafür sei ihr gedankt.

Danke auch an Dieter Thomas Heck der den Filmbeitrag über uns sehr einfühlsam präsentierte

nach oben