Sontag, 11. Oktober 2009

Alte Wahrheit mit aktuellem Beispiel:

„Die Lobby für die Täter ist viel stärker als die für die Opfer!“

Starregisseur Roman Polanski hat vor gut 30 Jahren ein 13jähriges Kind erst durch Alkohol und Medikamente misshandelt und dann vergewaltigt. Er entzog sich damals seiner Verantwortung durch Flucht und lebte weiter im Glanzlicht der Scheinwerfer und des Wohlstands.

ausführlich
Dienstag, 30. September 2008

Aufklärung als Zurichtung

oder

Wo bitte geht’s hier zum Patriarchat?

(Beispiel einer „progressiven” Aufklärungsbroschüre für Mädchen)

Die Aufklärung von Mädchen und Jungen über die menschliche Sexualität ist in den sog. zivilisierten Gesellschaften, die sich paradoxerweise selbst als aufgeklärt bezeichnen, ein Problem von großer Bedeutung für beide Seiten: nämlich für die, die aufgeklärt werden soll(t)en und für die, die aufklären woll(t)en.

ausführlich
Freitag, 26. September 2008

Das letzte Tabu fällt:

Die Unverletzlichkeit der Wohnung! Artikel 13 GG

Die Verantwortlichen dieses Landes sprechen immer von „Reformen”. Auch die Medien benutzen ungefiltert diesen Ausdruck. Keiner hinterfragt, wie ein Rotstift eine Reform bewirken kann? Fakt ist: Er kann es nicht. Eine Reform ist etwas qualitativ Neues. Ein Rotstift, der die Schere zwischen ‚arm und reich’ weiter öffnet und Millionen von Menschen zunehmend und systematisch in Angst und Schrecken versetzt, ist nichts als ein Rückfall in vergangene Zeiten. Und genau das bewirkt diese „Reform”. Nicht erst seit gestern.

ausführlich
Mittwoch, 09. Juli 2008

Wertungswidersprüche

– sachliche und zynische Anmerkungen zum „Kinder- oder Datenschutz” –

ausführlich
Samstag, 10. Februar 2007

Gnade für Christian Klar & Co.?

oder

There will be no sorrow ... – let it be?

In den letzten Wochen sind (Ex-)Politiker auf die Idee gekommen, Ex-RAF-Terroristen zu begnadigen. Obwohl sie mehrfach lebenslänglich bekommen haben. Seitdem wird landauf landab diskutiert. Katholische Geistliche bevölkern die Talkshows und erklären uns die Philosophie der christlichen Gnade, obwohl wir laut Grundgesetz die Trennung von Kirche und Staat haben!

ausführlich
Mittwoch, 03. Januar 2007

Über die Bestialität der Todesstrafe und den so genannten Homo Sapiens ...

- zur medial inszenierten Hinrichtung von Saddam Hussein -

Der irakische Schreckensherrscher durfte das neue Jahr nicht mehr erleben. Zwei Tage vor Neujahr, am 30.12.2006, wurde er hingerichtet. Erhängt. Und die Welt musste oder sollte über das Fernsehen daran teilhaben.

ausführlich
Mittwoch, 10. Oktober 2006

Du und vor allem Du bist Deutschland, Hartz IV!

- über Bedarfsermittler und Denunzianten -

Seit der „Erfindungen” des Herrn Hartz und dem daraus folgenden größten gesellschaftlichen Entsolidarisierungsprozess - dem die deutsche Bevölkerung nach dem Zweiten Weltkrieg durch einen von „oben” verordneten Steuerungsprozess ausgesetzt wurde - sind zahlreiche Selbstläufer, Auswüchse, Wechselwirkungen zu beobachten.

ausführlich
Mittwoch, 13. September 2006

Das „Adam- & Eva-Prinzip“ in Politik und Medien

Jede Politik ist immer auch - wenn nicht vor allem - Geschlechterpolitik und damit eine Herrschaftsfrage. Eine Herrschaftsfrage, die, sagen wir es gleich zu Anfang deutlich, auf sexistisch-ideologischen Traditionen beruht. Aus dieser Erkenntnis heraus entstand die feministische Bewegung. Wir haben ihr so viel zu verdanken. Doch mit Dank ist es nicht getan, wir müssen (...) Phasenweise ist sogar sehr, sehr viel Geduld gefragt; besonders dann, wenn Frauen gegen Frauen munitionieren und dazu die immer bereit liegenden Schienen der Machogesellschaft - vorzugsweise Massenmedien - benutzen. Und dann ergeht es uns eben so, wie es Hedwig Dohm (1833-1919) bereits im vorletzten Jahrhundert treffend zusammenfasste:

"Man kommt sich auf dem Gebiet der Frauenfrage immer wie ein Widerkäuer vor... "

ausführlich
Dienstag, 12. Juli 2005

„Meilensteine” auf dem Weg des unerhörten Kampfes gegen die organisierte Kinderfolter?

- Gerichtsbericht und Kommentare -

Am 16. April 2002 fällte das Amtsgericht Frankfurt am Main ein Urteil gegen den Kinderschützer und IT-Experten H. Blumenthal (Mitbegründer von Anti-Kinderporno e.V.) wegen Besitzes von Kinderpornografie (§ 184f. StGB).

Ein Jahr später, am 22. Mai 2003, fand vor dem Landgericht Frankfurt die Berufungsverhandlung statt. Die Verantwortlichen waren der vorsitzende Richter Stamm, der Staatsanwalt Lindgens und zwei Schöffen. Außerdem waren nochmals der Zeuge Joest (Kripo Hofheim) und der Sachverständige Bosson (LKA, Verwaltungsangestellter, Wiesbaden) geladen worden.

ausführlich
Sonntag, 8. Mai 2005

Die Wörter...

Stalking, der ultimative Liebeswahn?

Ein im Beruf erfolgreicher und glücklich verheirateter Professor wird über ein Jahrzehnt von einer Ex-Studentin verfolgt. Sie bombardiert ihn mit schwülstigen Liebesbriefen, sie rennt ihm hinterher, sie lauert ihm auf, sie macht vor seinem Privatleben keinen Halt, sie bedroht und nötigt ihn, ständig ist sie in seiner Nähe, sie lügt, dass sich die Balken biegen und hat nur einen Lebensinhalt: Terrorausübung nach allen Regeln der „Kunst”. Das Ende vom Lied ist ...

ausführlich
Sonntag, 8. Mai 2005

Union will an die Macht:

Also Frauen an die Front! Zur Not via Zwangsprostitution...

Seit der so genannten Visa-Affaire, bei der zwei hochrangige Grüne Politiker im Visier stehen, interessieren sich plötzlich Hinz und Kunz für das Schicksal von „Zwangsprostituierten”.
Wirklich?
Auffallend ist, dass derzeit vermehrt ...

ausführlich
Mittwoch, 13. April 2005

Von Spargelstechern und faulen deutschen Arbeitslosen

oder

Deutsche, bleibt Untertanen - wie Ihr es immer wart!

Ein Mensch, der in unserem Land im Laufe seines Erwerbslebens 50.000 Euro in die Arbeitslosenkasse einbezahlt hat, bekommt nach der Philosophie von Hartz IV nur noch einen Bruchteil davon - und darf den Rest seines/ihres Lebens auf dem Niveau von Sozialhilfe leben.

ausführlich
Dienstag, 29. März 2005

Aggressionsobjekt „Hausfrau

Die Fragen „Was ist eine ,richtige' Familie? Was ist eine ,gute' Mutter?” - neuerdings auch „Wie hat ein ,guter' Vater zu sein?” - sind von hoher gesellschaftlicher Bedeutung und Sprengkraft.

Dabei sind Familienkonzepte und die Stellung der Frau in der Gesellschaft in einem stetigen Wandel. Vermutlich seit Menschengedenken. Immer schon gingen die Auffassungen darüber weit auseinander. Auch gab es immer schon Kräfte und Mächte, die dogmatische Ansichten mit allen Mitteln durchzusetzen versuchten. Nicht zum Wohle der Frauen.

ausführlich
Sonntag, 13. März 2005

Zur WDR-Sendung „Hart aber Fair” vom 9. März 2005, Thema:

Armut in Deutschland

Unkommentiert und ungestraft: Primitivster Sozialdarwinismus

Die Sendung „Hart aber fair” war beim Thema „Armut” wirklich hart... Von „fair” konnte keine Rede sein. Absolutes Highlight der Sendung waren die knallharten sozialdarwinistischen Ausführungen des aalglatten CDU-Bundestagsabgeordneten Norbert Röttgen, denen niemand wirklich widersprach. Ein Skandal. Doch man darf angesichts von PISA durchaus vermuten, dass die übrigen Anwesenden die gefährlichen Äußerungen des CDU-Vertreters noch nicht einmal ansatzweise begriffen hatten!

ausführlich
Montag, 21. Februar 2005

Zum Polizeiruf 110 „Der scharlachrote Engel”,

ARD am 20. Februar 05

Neue Methoden der TV-Quotenjagd:

Wie man durch Horrorankündigung in Print- und Online-Medien die Zuschauer/innen vor die Glotze bekommt...

Es ist nicht das erste Mal: Am 4. April 2004 wurde für einen Tatortkrimi („Abschaum”) Ähnliches versucht. Auch da gab es im Vorfeld eine ungeheuere Hysterie. Damals war von einem „minutenlangen Massaker” und „exzessiven Gewaltszenen” die Rede.

Aufgeregte Psychologen und Politiker wurden zitiert. So auch dieses Mal ...

ausführlich

Zum Tatort „Abschaum” ARD 4. April 2004

Besorgniserregende Berichterstattung, dubiose und heuchlerische Proteste einiger Medien und Politiker Schon im Vorfeld gab eine ungeheuere Aufregung um den aktuellen „Tatort”. Von einem „minutenlangen Massaker” und „exzessiven Gewaltszenen” war die Rede. Aufgeregte Psychologen und Politiker wurden zitiert; am Tag danach...

ausführlich
Freitag, 31. Dezember 2004

Abtreibung und weibliche Reproduktionsfähigkeit:

Gerstendörfer, M.,
Herrschaftsansprüche durch die Kontrolle weiblicher Reproduktionsfähigkeit. Die sexistische und politisch-ideologische Tradition der Abtreibungsfrage als aggressive Bevölkerungspolitik, beiträge zur feministischen theorie und praxis, 60,
Köln, S. 35-54, Köln, 2002.

ausführlich

Ein harter Hund!

Über die psychologischen Auswirkungen politischer Vorhaben und Äußerungen am Beispiel von Superminister Clement, der „Faulpelzen” an den Kragen will!
Wolfgang Clement ist einer der Paradepolitiker unseres Landes. Schon als Ministerpräsident von NRW hat er geglänzt. Mehrfach hatte er während seiner Amtszeit versucht, Frauen- und Mädchenprojekten, Notrufen und anderen für die Gesellschaft lebenswichtigen Initiativen den Geldhahn zuzudrehen. Eingespart hätte er Peanuts; trotzdem ...

ausführlich

Anything goes?

Filmindustrie: mit Vergewaltigungszenarien gegen Raubkopierer

Der virtuelle Ortsverein der SPD (VOV) nannte es in seiner Presse-Mitteilung so: „Filmindustrie zeigt menschenverachtendes Weltbild”. Bei der von der „Zukunft Kino Marketing GmbH” (ZKM) gestarteten Abschreckungskampagne „Hart aber gerecht” gegen Raubkopierer handele es sich um eine „erschreckende Werbeentgleisung”, hieß es weiter. Auch der Vorwurf, Vergewaltigungsopfer zu verhöhnen, wurde laut. Doch vor allem monierte man, dass Raubkopierer mit Gewaltverbrechern gleich gesetzt werden. ZKM vertreibt in der Tat Plakate, die an Steckbriefe aus der Terroristenfahndung erinnern. Mit so etwas bewegt sich die Filmindustrie - so „humorvoll” und „provokant” sie selbst das auch immer finden mag - auf juristisch dünnem Eis!

ausführlich

Das Rivaval des „Survival of the Fittest”

oder

Wes Geistes Kind ich bin, in der Politik ich passe

Früher predigten uns Vater und Mutter: „Lernt Kinder, lernt! Was ihr im Kopf habt, kann euch keiner mehr nehmen. Wir wissen, wovon wir reden! Durch Krieg, Vertreibung oder Schicksalsschläge kann man Geld, Gut und alle Habe verlieren. Aber was ihr da oben im Hirnkastel habt, das gehört euch. Das ist euer Kapital. Damit könnt ihr einen guten Beruf erlernen.” Ja, früher... Da hatte das Wort Berufeine Bedeutung! Man tat etwas aus Berufung und investierte aus freien Stücken viel Energie; für die Ausbildung und später im Beruf selbst.

Heute ist nur noch von Jobs die Rede... Aber es gibt einen Unterschied zwischen Menschen, die ihren Beruf ausüben (können) und solchen, die nur von Jobs leben (müssen)...

ausführlich

Weitere Artikel zur sozialen Kälte und dem Kahlschlag hier:

ausführlich Völlig losgelöst von der Erde... Wie Feinde! Über das Verhalten der „Volksvertreter/innen”
ausführlich Es gäbe so viel zu tun! Aber sie lassen uns nicht... Zur „Sozial”politik des Kanzlers, der Regierung und der Opposition
ausführlich Willkommen in der Vergangenheit! Hartz-Kommission „reformiert” Arbeitslose: Staatssklaven und Tagelöhner
ausführlich Schlaue Politik! Im Wahlkampfgedöns sterben Frauenprojekte leiser...

Über die Erfolge aller Parteien in dieser Wahlperiode

Klima bundesweit vergiftet,
tägliche Panikmache für die Mehrheit,
existenzbedrohende Horrormeldungen ohne Ende,
totaler Kommunikationsausfall zwischen politischer Kaste und Bevölkerung.

Die verantwortlichen Politiker/innen dieses Landes tun seit Monaten so, als sei die deutsche Bevölkerung an der desaströsen Lage von Wirtschaft, Arbeitsmarkt u.v.m. (selber) schuld. Das ist eine infame Falschmeldung und eine kranke Ausgangsposition. Die mehrheitliche Bevölkerung von Deutschland, die von Politiker/innen schamlos wie eine Minderheit behandelt wird, ist nicht schuld!

Trotzdem soll sie bezahlen...

ausführlich

Schlaue Politik!

Im Wahlkampfgedöns sterben Frauenprojekte leiser...

Der Mann mit der rauchigen Stimme, Ministerpräsident Wolfgang Clement (SPD), hat es wieder einmal auf misshandelte Frauen und Kinder abgesehen. Das dürfte mittlerweile nicht nur für Psycholog/innen interessant sein, denn er macht das keineswegs zum ersten Mal!

Dieses Mal hat er es jedoch besonders geschickt eingefädelt: im Wahlkampfgedöns geht so manches unter, und dann sind da noch...

ausführlich

Die Politik als Boxkampf

Medienschlacht a la panem et circensis anstantt Demokratie

Bundeskanzler Schröder und sein Herausforderer Edmund Stoiber steigen in den Ring”, verkündeten die Medien: auf RTL und Sat1; zur besten Sendezeit die erste Schlacht nach US-amerikanischem Vorbild! Da der Kanzler und viele seiner Kollegen erst vor wenigen Monaten gefordert hatten, wir sollten alle laut sagen: „Ich bin ein Amerikaner”, ist so ein Spektakel durchaus folgerichtig und logisch. Wer glaubte, bei dieser Schlacht informiert zu werden, liest vermutlich seit Jahren nur die Zeitung mit den großen Buchstaben... (...) Warum dürfen VW, DaimlerChrysler, McKinsey & Company, BASF und Deutsche Bank, aus deren Reihen die Mitglieder rekrutiert wurden, eigentlich nicht gleich die Regierung übernehmen?

ausführlich

„Die Zukunft beginnt zuhause”

oder

Über die Kinder der Kälte

Die Zukunft beginnt zuhause” titelte eine Email des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung zum Internationalen Tag der Familie im Mai 2002. Viel habe man getan und viel habe man noch vor. Die üblichen Worthülsen... Und natürlich hat der Bundeskanzler in seiner Regierungserklärung für diesen Tag auch die Bedeutung der Familien hervorgehoben: „Familie ist schon oft totgesagt worden. Doch sie lebt, hat sich als wandlungsfähig erwiesen und hat Zukunft.

Das klingt schön, ist jedoch realitätsfern, ja, sogar sarkastisch. Denn: er hat „Erfurt” vergessen. Das war kein Einzelfall. Kein Ausrutscher in einer einzelnen „totgesagten” Familie. Auch, wenn man es noch so sehr möchte: Es ist der Amoklauf und Ähnliches, das „Zukunft” hat...

ausführlich

www.steck-ihn-rein.de

Das „politische Programm” aus liberaler Sicht...

Vorsicht! Glosse

Die Jungen Liberalen aus Hamburg haben offenbar nur eines im Kopf:

Wewewe-steck-ihn-rein.de!

Dahinter steckt, neben einer gleich lautenden Webseitenadresse, eine ganze Kampagne für die Wahl am 22sten September. Wer das nicht glaubt, tickt vermutlich nicht nach der heutigen, modernen Norm.

ausführlich
Impressum und Copywrite
Design by Casjopea-